wissenswert

Viele von Ihnen haben bambus in Ihrem Garten,
aber wussten Sie, dass…
bambus eigentlich ein (Süss)Gras ist
bambus bis zu 1.60 Meter pro Tag wachsen kann
bambus so dick aus dem Boden wächst, wie er auch voll ausgewachsen bleibt
bambus seine definitive Höhe innert wenigen Monaten erreicht und bis zu 50   Metern hoch wachsen kann
bambus nach 4-5 Jahren verholzt und nach circa 10 Jahren von selbst umfällt
bambus ab und zu blüht -und zwar unvorhersehbar innerhalb von 20 bis 150 Jahren- und dann die gleiche Sorte weltweit zum gleichen Zeitpunkt unabhängig vom Alter der einzelnen Pflanze
bambus die grösste Biomasse der Erde ist und auch am meisten Licht speichern kann (und je nach Produkteverarbeitung auch wieder abgibt!)
bambus bis zu 35% mehr Sauerstoff erzeugt als eine vergleichbare Menge Bäume
bambus zu den vom Menschen meistgenutzten Pflanzen gehört: man schätzt, dass ein Drittel der Menschheit ihren Lebensunterhalt aus dem Erzeugen, Verarbeiten und Vermarkten von bambus bestreitet
die Reissfestigkeit von bambus (28’000 /qm) höher ist als die von Stahl (23’000 N/qm)
…dass schätzungsweise weltweit rund 20 Millionen Hektar (davon allein 4 Mio. in der VR China) bambus Land bearbeitet werden und circa 20 Millionen Tonnen bambus Holz pro Jahr geerntet werden
bambus in Asien schon seit circa 6000 Jahren dokumentiert ist
bambus in Asien als Ausgangsmaterial für unzählige Gebrauchsartikel dient, mehr als 1300 Verwendungsarten sind bekannt
bambus den höchsten Anteil an Silizium (77%) hat: ein lebenswichtiger Stoff, der mit 27% Anteil in der Erdkruste gleich hinter dem Sauerstoff kommt
…Häuser aus bambus Erdbeben bis zu Stärke Richterskala 8 widerstehen, weil er leicht biegsam bleibt
…ein bambus Wald als relativ erdbebensicher gilt, weil dessen Wurzeln den Boden so stark zusammenhalten
…80% aller bambus Sorten sich durch Rhizome (Wurzelgeflecht) verbreiten, welche sich bis zu 4 Meter jährlich ausbreiten
…diese Rhizome eine Sprengkraft von circa 5 Tonnen haben
bambus auch atomarer Strahlung widersteht: bereits 12 Monate nach dem Niedergang der Atombomben in Japan wuchs er in der betroffenen Region Nagasaki und Hiroshima unbeschadet weiter
in Japan speziell auch dort angepflanzt wird, wo industriell kontaminierte Böden einen Aushub und Abtransport in eine Sondermülldeponie gefordert wären: nach 6-8 Jahren sind diese Böden wieder gesund (und der bambus auch!) oder in China durch Reisanbau ausgelaugte Felder mit bambus bepflanzt werden und nach ein paar Jahren diese wieder fruchtbar sind
bambus mit einer Saugkraft von vergleichsweise 8 bar (andere Pflanzen 3 bar) Wasser aus dem Boden zieht und mit dieser Kraft den Grundwasserspiegel um bis zu 2,5 Meter erhöhen kann
bambus ein ausgezeichnetes Mittel gegen Bodenerosion ist, weil sein Wurzelgeflecht die Erde zusammenhält
…circa 1575 Sorten existieren und bambus fast weltweit vorkommt (vor der Eiszeit war er auch in Europa inkl. der Schweiz mit 175 Sorten heimisch!) nämlich zwischen dem 40. Breitengrad nördlich und südlich des Aequators
bambus auf 0 MüM ebenso gedeiht wie auf 3800 MüM an den Hängen des Himalaya Gebirges, ja gar bis 4700 MüM in den südamerikanischen Anden
bambus bereits anfangs 19. Jahrhundert wieder nach Europa kam, zusammen mit Forsythien, Orchideen, Rhododendron und Koniferen, die wir als „einheimisch“ betrachten
…aus bambus auch Gesundheitsprodukte wie Essig- und Kohleprodukte, Entgiftungspflaster, Tee und Getreidekaffee, Kosmetika und Textilien (Rohstoff für Viskose) hergestellt werden
bambus 520 Wirkstoffe hat und basisch wirkt im Körper (Säure-Basenhaushalt)
…seine Aminosäuren (Eiweissbaustoffe) als einzige bis 235 Grad erhitzbar sind (alle anderen nur bis 65 Grad)
bambus Zucker (Tabaschir) früher in China mit Gold aufgewogen wurde
bambus auch gegessen werden kann (Sprossen)
bambus schon nach 4-5 Jahren geerntet werden kann und zu diesem Zeitpunkt so verholzt und härter ist (4,0 Brinell) als eine 120 jährige Eiche (3,4 Brinell) oder Buche (3,8 Brinell)
bambus immergrün ist (er wirft sein vorjähriges Blattwerk ab, während die neuen Blätter bereits da sind)
…gewisse bambus Sorten Temperaturen bis unter minus 25 Grad erträgt
bambus seinen eigenen Dünger (Blattwerk) produziert und draussen -solange im Boden- auch gegen Ungeziefer und Pilze geschützt ist
bambus in China Symbol für Glück und langes Leben ist und im japanischen Zen für die (tugendhafte) Lebenshaltung „aufrecht, biegsam und leer

 

Lesenswert dazu auch folgender Auszug aus den Dr. A. Vogel-Gesundheitsnachrichten: Download pdf-Broschüre